Mushoju Zen Dojo Wien

Menschen des Weges vergessen nie, dass Zazen das Herz des Weges ist. Zazen bedeutet einfach nur zu sitzen, Körper und Geist vollkommen zu öffnen, sich einzig in der Wirklichkeit zu konzentrieren, und die Gewohnheiten des Karma fallen zu lassen.

 

- Tendo Nyojo (1163-1228)

Zazen zu praktizieren, bedeutet das Herz der Unterweisung Buddhas zu erfassen. Es ist die Essenz des von ihm formulierten achtfachen Wegs der Befreiung - der Handlung im Einklang mit dem ursprünglichen Gleichgewicht aller Dinge. Begründet in der gelebten Einheit von Geist und Körper, ist dabei jedes Detail der Haltung von tiefer Bedeutung. Im richtigen Gleichgewicht, ohne etwas zu suchen oder vor etwas zu fliehen, bleibt der Geist präsent in der reinen, unbegrenzten Gegenwart des Seins, der Einheit von Existenz und Zeit. Der Körper ist unbewegt, die Haltung aufrecht und stabil, aber zugleich innerlich vollkommen frei, restlos hingegeben an das Fließen der Atmung, ohne Trennung und ohne Hindernis. An nichts haftend, findet der Mensch in der Erfahrung der grundlegenden Einheit zurück zum ursprünglichen Frieden. Auf natürliche Weise, über die Befangenheit der Anschauungen und des Wollens hinaus, verwirklichen sich von da aus Weisheit, Energie und wahres Mitgefühl - die Merkmale eines Handelns, das in Harmonie ist mit dem kosmischen Leben.

 

[ Lehre ]   1   |   2   |   3   |   4   |   5

00:00

00:00